Ökologie & Nachhaltigkeit

Im Jugendhaus Elias legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit.

Grundsätzlich verstehen wir den Begriff der Nachhaltigkeit im Sinne von umweltverträglichem Handeln und Wirtschaften. Wir versuchen darüber hinaus – motiviert aus unserem christlichen Weltbild – ein ganzheitliches Verständnis der Nachhaltigkeit im Jugendhausalltag umzusetzen und zu leben.

Um diesem Ziel gerecht zu werden, beziehen wir unterschiedlichste Aspekte der Nachhaltigkeit in unsere Zielsetzung und tägliche Arbeit mit ein:

Ökologie, Ökonomie und Soziales sind feste Bestandteile unseres Wirtschaftens und Arbeitens. Dabei haben wir vor allem Ihr Wohlergehen, das Wohlbefinden unseres Teams und unsere Verantwortung für die Bewahrung der Schöpfung im Blick.

Was wir dafür tun

Lebensmittel: bio - fair -regional

Wir kaufen bewusst immer mehr regionale, ökologisch hochwertige, biologische und fair gehandelte Produkte ein. Gerade beim Lebensmitteleinkauf versuchen wir „Bio – Fair- Regional“ Vorfahrt zu gewähren und Ihnen einen hohen Standard zu bieten (vgl. Rubrik Essen und Trinken).

Schonung der Umwelt - Einhaltung von Umweltstandards

Bei der Entscheidung über die Anschaffung bestimmter Produkte sind für uns nicht nur Fragen der Qualität oder Wirtschaftlichkeit von Bedeutung.

Wir versuchen, grundlegende Menschen- und Arbeitsrechte sowie Umweltstandards (artgerechte Tierhaltung, umweltschonende Bodenpflege, Verzicht auf chemische Pflanzenschutz- und Düngemittel, gentechnikfreie Nahrung, usw.) zu berücksichtigen.
Desweiteren setzen wir uns für einen verantwortungsvollen Umgang mit endlichen Ressourcen und für mehr Gerechtigkeit durch fairen Handel ein.

Wir versuchen, möglichst umweltschonende und abbaubare Spül- und Reinigungsmittel zu verwenden und testen neue Produkte mit Umweltsiegel.

Personalschulung - Vereinbarkeit

Wir legen großen Wert auf die ständige Weiterbildung unseres Teams in Sachen Ökologie, Klima- und Umweltschutz und auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

FÖJ-Stelle im Jugendhaus Elias

Das Jugendhaus Elias bietet und begleitet eine Stelle für Jugendliche, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolvieren möchten.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Wenn Sie mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe eine Seminareinheit aus dem Gebiet der Nachhaltigkeit durchführen möchten, dann können Sie gerne auf das Angebot unseres/r FÖJ-ler’s/in zurückgereifen.

Hier finden Sie das aktuelle Angebot. Bei Fragen steht ihnen der/die FÖJ-ler/in gerne zur Verfügung: foej@jugendhaus-elias.de 

Hauseigener Weltladen

Seit 2010 betreibt das Jugendhaus einen eigenen Weltladen in Zusammenarbeit mit dem Weltladen Sonthofen und ehrenamtlichen Helfern.

Es ist ein bewusster Beitrag, den Fairen Handel zu unterstützen, aber vor allem auch die Idee, den jungen und älteren Gästen einen gerechteren und partnerschaftlichen Welthandel schmackhaft zu machen.

Neben verschiedensten Leckereien wie Schokolade, Gummibären und Trockenfrüchten, bieten wir eine große Auswahl verschiedenster Produkte aus dem Bereich des Kunsthandwerks an: Specksteinfiguren, Geldbeutel, Schals und Tücher gehören zum festen Bestandteil unseres Sortiments.

Wir achten darauf, dass jede Besuchergruppe mindestens einmal die Möglichkeit hat, in unserem Weltladen einzukaufen.

Energie

Um den Energiebedarf des Hauses möglichst umweltfreundlich zu decken, wurde im Jahr 2011 die veraltete Ölheizung durch ein modernes Blockheizkraftwerk (BHKW) ausgetauscht.

Dadurch konnte das Jugendhaus den CO2-Ausstoß um 31,1 Tonnen pro Jahr verringern.
Sowohl der Strombedarf, als auch Warmwasser und Heizung werden überwiegend über das Gas betriebene BHKW versorgt.

Warum besitzt das Jugendhaus ein BHKW und nicht eine Solar- oder Geothermieanlage?

Bei den energetischen Berechnungen einer Fachfirma aus Augsburg hat sich ein Blockheizkraftwerk als günstigste und ökologisch sinnvollste Alternative herausgestellt.

Hierbei zählt v.a. der sehr hohe Nutzungsgrad der Verbrennung von Gas, bei der Wärme für Warmwasser & Heizung und Strom erzeugt wird.

Blockheizkraftwerk:

⇒ Erzeugter Strom pro Jahr: 114950kWh
⇒ Erzeugte Wärme pro Jahr: 222620kWh

Überdies wurden verschiedene Maßnahmen zur Einsparung von Energie umgesetzt:
Wasserperlatoren an Waschbecken, wassersparende Duschköpfe, Austausch nahezu aller Fenster, Balkontüren und Dachfenster mit modernen energiesparenden Varianten, beim Einkauf möglichst energiesparende Geräte gewählt, Glühbirnen durch LED-Technik ersetzt, usw.

Anreise mit der Bahn

Im Jugendhaus Elias wird die Gruppenanreise per Bahn durch einen hauseigenen Gepäckservice unterstützt.