Aktuelles im Jugendhaus Elias

 

Liebe Leser*innen, Gäste und Freunde des Jugendhauses Elias,

allen Besuchern & Gästen unserer Homepage senden wir adventliche und sonnige Grüße aus Seifriedsberg.
Im Moment läuft unser Gästebetrieb auf Hochtouren. So hat wieder die Saison der „Tage der Orientierung“ mit Schulklassen in der Vorweihnachtszeit begonnen. Momentan sind auch alle Wochenenden mit Gästegruppen gefüllt.
Über die jeweils aktuellen Bedingungen für unsere Beherbergung informieren wir Sie unter „Hinweise zur aktuellen Coronasituation“.


2022 hat im Jugendhaus Elias eine ukrainische Familie eine Bleibe gefunden. Und seit September sind gleich zwei FÖJ´lerinnen im Jugendhaus tätig:  zur unserer großen Freude wurden ausnahmsweise gleich zwei Stellen genehmigt.


 

Zum Jahreswechsel 2021/22 hat Bischof Bertram im Rahmen des Weihnachtskurses des Offenen Seminars ein neues Bergkreuz gesegnet. Es ist ein Geschenk des OS zu den beiden Jubiläen 50 Jahre Offenes Seminar und 60 Jahre Jugendhaus Elias.

 


Im Jugendhaus wurden 2022 die Sanitäranlagen im „Blauen Gang“ erneuert. Auch die Zimmerbalkone des „Gelben Ganges“ sind saniert.
Weiterhin planen wir ein Projekt zum Thema „Ökologie“ für unsere jugendlichen Gäste, welches im Frühjahr an den Start gehen wird.


Wer möchte, kann dem Jugendhaus Elias auf Instagram folgen …


An dieser Stelle soll auch gesagt sein: „wir bedanken uns sehr für alle Kirchensteuerzahlungen, mit denen Sie vor Ort ganz konkret unser Jugendhaus Elias unterstützen“


Im Normalbetrieb kommen das ganze Jahr über kirchliche Gruppen & Schulen zu Orientierungstagen, Schullandheim oder Musiktagen ins Jugendhaus Elias. Weiterhin nutzen die Einrichtung gerne Jugend- und Familiengruppen,  Verbände, Pfarreien, Ministranten, das Offene Seminar, die Fachstelle Junge Erwachsene, Studenten, Einkehrtage, Pfarreien, Chöre, Musik- & Sport- und Skifahrergruppen,  usw.

Im Winterhalbjahr finden um die 75-80 Tage der Orientierung (TdO) statt. Dazu treffen sich Schulklassen für drei Tage im Jugendhaus, bearbeiten ausgewählte Themen und gestalten ihre gemeinsame Zeit miteinander. Themen sind „Sinn des Lebens, Klassengemeinschaft, Zukunftsfragen, Liebe-Partnerschaft, Glaube, Identität, Berufsklärung…“. Daneben bleibt aber auch viel Zeit für gute Gespräche, Spiel, Sport und Spaß.

Darüber hinaus kommen Firmlingsgruppen gerne ins Jugendhaus, um gemeinsam ein Wochenende zu verbringen. Inhalte der Firmpastoral sind dabei ein wichtiger Bestandteil und werden auf kreative und lebendige Art und Weise umgesetzt. So können sich Jugendliche besser kennenzulernen und Gemeinschaft erleben. Auch dieses Jahr gibt es wieder unsere Firmlinge-Jugendvespern (s. Veranstaltungen) …

Herzliche Einladung zum Ausprobieren… unsere Sonnenliegen warten auf unsere Gäste !


Auch die Räumlichkeiten des Jugendhauses haben sich in der Coronazeit verändert. Der Große Saal wurde renoviert: er erhielt eine moderne Decke und einen schönen Holz- Parkettboden. Ein Team der Fachstelle Junge Erwachsene hat einen neuen Escape-Room entwickelt – eine tolle Aktion !!! Ebenso wurden die Bodenbeläge unserer Balkone saniert.

 

Der „Blaue Gang hat einen neuen Anstrich erhalten..

 

2019 wurden noch 5 Duschen modernisiert, 2020 die Sanitäranlagen/Duschen im Grünen Gang modern umgestaltet (das Zimmer Grünten hat dabei eine eigene Nasszelle mit WC erhalten) und 2021 die Sanitäranlagen im Blauen Gang.

Bei den umfangreichen Renovierungsarbeiten arbeiteten bis zu 7 Firmen gleichzeitig.  Es wurden dabei Balkone und Fensterläden saniert, notwendige Baumfällarbeiten vorgenommen, weitere Steckdosen in den Zimmern bereitgestellt, die Leitern an den Betten verbessert, der „blaue Gang“ mit Lärmschutz & LED Beleuchtung versehen, ein neuer Lastenlift und eine neue LED-Beleuchtung in die Küche eingebaut, die Duschen im gelben Gang erneuert, etc.
Und sogar die Fahne des Jugendhauses Elias hat eine neues Outfit erhalten.


Im Sommer 2018 wurde das Jugendhaus Elias als langjähriger Ausbildungsbetrieb bei einer Freisprechungsfeier von 113 Lehrlingen mit einer Urkunde, unterzeichnet von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, geehrt. Das Jugendhaus hat übrigens seit seiner Gründung weit über 50 Lehrlinge der städt. Hauswirtschaft ausgebildet.

 

Hinweise zu aktuellen Corona-Regeln

Liebe Jugendliche, Junge Erwachsene,
liebe Freundinnen & Freunde des Jugendhauses Elias,
liebe Gäste, liebe Jugendliche und Verantwortliche in der Bildungsarbeit,

wir freuen uns über die vielen Gästegruppen, die unserem Haus wieder „ein lebendiges, buntes Miteinander“ ermöglichen. Durch die Lockerungen der Coronaregeln dürfen alle Gästegruppen ohne gesetzliche Einschränkungen kommen und das Jugendhaus ermöglicht wieder wie eh und je Bildung, Begegnung & Gemeinschaftserlebnisse.

Werden vor Ort Corona-Krankheitssymptome sichtbar, werden ein Test & die bekannten Schutzmaßnahmen notwendig und von uns eingefordert.

Für unseren Tagesablauf verfügen wir nach wie vor über ein Hygienekonzept, welches den  geschützten Umgang aller Gäste unterstützt.
( … )

 

Herzliche Grüße aus dem Jugendhaus Elias,

Wolfgang Wirtensohn

 

Bericht vom Jubiläum 50 Jahre OS & 60 Jahre JH Elias am 13.8.2022

Ein DOPPELJUBLIÄUM 50 & 60 Jahre mit BISCHOF BERTRAM am Samstag, den 13. August !

2020, 2021 – – bis ins Jahr 2022 hat es nach den Lockdowns gedauert, bis das große Jubliäum 50 Jahre Offenes Seminar (OS) und 60 Jahre Jugendhaus Elias am 13. August endlich Wirklichkeit wurde. Und es kamen viele: Jugendliche, Junge Erwachsene, Ehemalige, Personal, Ex-Zivis, FÖJ´ler, TDO-Referenten, Mitarbeiter unseres Bistums und natürlich viele Pfarrer und Priester, die dem Jugendhaus & OS schon so lange Jahre verbunden sind.
„Weißt du noch … ?“, vor allem die Begegnungen standen bei „den Oldies“ im Mittelpunkt, die Wiedersehensfreude und das sich-Erinnern an vergangene Erlebnisse. Und dazu gab es ein buntes, abwechslungsreiches Programm, gestaltet vom OS und der Hausleitung.

Lebensfroh & ungezwungen war die Atmosphäre und Bischof Bertram mittendrin.
Als Überraschungsgeschenk übergab er dem OS & Haus eine Reliquie des Carlo Acutis für die Hauskapelle. Und er appellierte: „Was auch immer aus Euch wird, wichtig ist, dass Ihr es ganz tut, mit Leib und Seele, mit vollem Herzen! Lasst Euch hier von Gott in die Schule nehmen! Hier könnt Ihr lernen: Auch wenn die Kirche kein Ponyhof ist, der Glaube macht Freude, Gott gibt Kraft, Christsein in der Gemeinschaft mit Gleichaltrigen macht Spaß!“ (Zitat aus der Bistumshomepage).
Gelobt wurde von vielen der schöne, lebendige Gottesdienst, die Lieder, die Bischofspredigt. Aber auch das gute Essen des Jugendhauses, der lebendige, abwechslungreiche Festakt, die Eisausgabe der Hauspfarrer und auch das tiefsinnige Abendprogramm „# Poetrymeetsbeats“ (poetry slam) mit Marco Michalzik und Manuel Steinhoff in der Turnhalle.

Danke nochmals den OS’lern für ihre Mithilfe, der spontanen Musikband, Josef Wagner und Pfr. Johannes Prestele für einen kurzweilig-bunten Festakt, unserem Bischof Bertram für seine Verbundenheit – und wirklich allen Helfern, allen Mitarbeitern und Gästen, die zu einem wirklich lebensfrohen, erfrischenden und gelungenen Jubliäum beigetragen haben. Danke an die Jungen Erwachsenen für das stimmungsvolle Nachgebet am OS-Bergkreuz.

Es wird allen ein unvergessliches Fest bleiben!

Ihr/Euer Wolfgang Wirtensohn,

im Namen des Teams vom OS, Jugendhaus, Kath. Jugendstelle KE und der Fachstelle Junge Erwachsene

 

 


Das Festprogramm war:

14.30 h – Jugendgottesdienst mit Bischof Bertram Meier (Pfarrkirche Seifriedsberg), anschließend Kaffee & Kuchen (Jugendhaus Elias)
17.00 h   – Festakt und Generationentreffen (Turnhalle)
19.00 h   – Abendessen / Buffet (Jugendhaus Elias)
20.30 h   – Kultur: # Poetrymeetsbeats (Poetry Slam & live Beats)
mit Marco Michalzik und Manuel Steinhoff, Festsaal
23.00 h – Abendgebet (am OS-Jubliäumskreuz)


BILDER & EINDRÜCKE VOM JUBLIÄUM (Fotos Simon Ledermann):

Feierlicher Jubiläumsgottesdienst  Festakt in der Turnhalle   Gäste beim Nachmittagskaffee
Poetryslam in der Turnhalle   Die drei fröhlichen Eisverkäufer

 

 

 

Nachtgebet

 

 

 

 

 


 

„Dieses Projekt wurde aus dem ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend‘ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert.“

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner