Was im Jugendhaus zur Zeit so los ist..

 

Im Jugendhaus Elias geht es in den Schulsommerferien bunt zu: Ministranten-, Jugend- und Familiengruppen,  das Offene Seminar mit seinen Angeboten und Wochenenden der Fachstelle Junge Erwachsene,  Studenten, Pfarreien, Chöre, Musik- & Sportgruppen,  usw. …   Ab Mitte September heißen wir unter der Woche wieder Schulklassen zu Schullandheimen,  SMV-Tagen, etc. willkommen.

Die „Tage der Orientierung (TdO)“ legen bis  Mitte Oktober noch eine Pause ein. Über das gesamte Winterhalbjahr treffen sich Schulklassen für drei Tage im Jugendhaus, bearbeiten ausgewählte Themen und gestalten ihre gemeinsame Zeit miteinander. Themen sind „Sinn des Lebens, Klassengemeinschaft, Zukunftsfragen, Liebe-Partnerschaft, Glaube, Identität, Berufsklärung…“. Daneben bleibt aber auch viel Zeit für gute Gespräche, Spiel, Sport und Spaß.

Zudem kommen das ganze Jahr über Firmlingsgruppen ins Jugendhaus, um gemeinsam ein Wochenende zu verbringen. Inhalte der Firmpastoral sind dabei ein wichtiger Bestandteil und werden auf kreative und lebendige Art und Weise umgesetzt. Diese Zeit ermöglicht, sich besser kennenzulernen und sich als eine Gruppe zu erleben. Auch dieses Jahr gibt es wieder unsere Firmlinge-Jugendvespern (s. Veranstaltungen) …

Herzliche Einladung zum Ausprobieren… unsere neuen Sonnenliegen warten auf unsere Gäste !!


Im Sommer 2018 wurde das Jugendhaus Elias als langjähriger Ausbildungsbetrieb bei einer Freisprechungsfeier von 113 Lehrlingen mit einer Urkunde, unterzeichnet von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, geehrt. Das Jugendhaus hat seit seiner Gründung weit über 50 Lehrlinge der städt. Hauswirtschaft ausgebildet.


Auch die Räumlichkeiten des Jugendhauses verändern sich. Der „Herzlesraum“ ist attraktiver für Jugendliche geworden. Der Rote Gang soll mit Lärmschutz ausgestattet werden, ebenso wurde der Bodenbelag unserer Balkone saniert. Vor dem Speisesaal sind unser Menüplan, sowie interessante Informationen über den Bezug unserer Lebensmittel auf einem großen Bildschirm  zu sehen.

Aktuell wird an einem neuen Saal-Neubau über dem Festsaal geplant:  der Baubeginn ist für Mitte 2020 geplant. Weiterhin sind im Frühjahr 2019 bereits 5 Duschen modernisiert worden & 2021 sollen die Sanitäranlagen im Grünen und Blauen Gang komplett modern umgestaltet werden.

Im letzten Jahr fanden umfangreiche Renovierungsarbeiten statt: bis zu  7 Firmen arbeiteten gleichzeitig daran, alle Balkone und Fensterläden zu sanieren, notwendige Baumfällarbeiten vorzunehmen, weitere Steckdosen in den Zimmern bereitzustellen, die Leitern an den Betten zu verbessern, den blauen Gang mit Lärmschutz & LED Beleuchtung zu versehen, einen neuen Lastenlift und eine neue LED-Beleuchtung in die Küche einzubauen, 2 Duschen im gelben Gang zu erneuern, etc.
Und sogar die Fahne des Jugendhauses Elias hat eine neues Outfit erhalten…

Jubiläum 60 Jahre Jugendhaus Elias am 11.7.2020

Im Jahre 2020 wird das Jugendhaus Elias 60 Jahre alt – ein Grund zum Feiern!

Vom 10.-12. Juli 2020 laden wir alle Ehemaligen herzlich ins Jugendhaus Elias ein. Wir stecken momentan noch in den Planungen und Vorüberlegungen, doch können wir schon folgende Ideen verraten:

 

  • 11.7. Ehemaligentreffen ab Samstag spätvormittags (Möglichkeit zur Übernachtung bereits ab Freitagabend)
  • 11.7. Jugendhausfest mit der Einweihung eines Bergkreuzes, spätnachmittags mit einem Jugendgottesdienst  und anschl. Jugendhausfest mit Jugendlichen der Regio Kempten, des Offenen Seminars und den Jungen Erwachsenen. Abends wird ein kultureller Event stattfinden..
  • 12.7. Ausklang mit Brunch

Wir dürfen jetzt schon alle mit dem Jugendhaus Elias verbundenen Jugendlichen, Junge Erwachsene, …  bis hin zu den „Oldies“ bitten, unseren Termin weiterzugeben. Von vielen Gästen und ehemaligen Mitarbeitern, Zivis, usw. über die Jahrzehnte sind uns die Adressen gar nicht mehr bekannt, so dass wir über jegliche Hilfe & Tipps dankbar sind.

Euer Jugendhaus-Elias-Team

72 Stundenaktion: „Lebendiges Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel“

Am 25. Mai wurde von ca. 10 Jugendlichen des Offenen Seminars im Rahmen der freiwilligen 72-Stunden-Aktion des BDKJ ein „Lebendiges Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel“ fertig gestellt. Alle Gäste sind herzlich eingeladen, das Spiel auf der Wiese unter den Balkonen bei ihrem Aufenthalt im Jugendhaus Elias auszuprobieren.

Die Idee: Jugendliche können mit Würfel und farbigen Leibchen selbst auf Feldern (auf z.T. farbigen Gehwegplatten im Rasen) gehen und ihr beliebtes Spiel spielen. Zum Start sitzen die „Spielfiguren“ wie im echten Spiel auf farbigen Sitzbänken. Es kann 1-4 Würfler und/oder auch einen Spielleiter geben, der den Fortgang des Spieles begleitet.

Hier ein Bild der freiwilligen Helfer, denen für ihren großartigen Einsatz ein dickes Danke gebührt !

Zahlreiche Firmen und Spender unterstützten die Aktion, die z.T. nicht genannt werden möchten. Wir bedanken uns insbesondere herzlich bei den Firmen Wölpert Blaichach (die Häfte der Gehwegplatten + Anfahrt), Fa. Brutscher (kostenfreie Anlieferung von Kies), Allgäuer Überlandwerk GmbH (Geldspende) &  Fa. Hornbach Kempten (Gutschein), Bäckerei Waginger Sonthofen (Verpflegung), dem Bauhof der Gemeinde Blaichach (Schubkarren, Werkzeuge), der Kirchenverwaltung der Pfarrei Seifriedsberg (Kleinbagger & Rüttler), Mdl Thomas Gehring (Eisspende) und 2 weiteren Privatspendern für ihre großzügige Unterstützung.

Neue MitarbeiterInnen des Jugendhauses stellen sich vor…

Johannes Prestele, Jugendseelsorger

Und hast du dich gut eingelebt? Diese Frage wurde mir in den letzten Tagen und Wochen immer wieder gestellt, bin ich doch seit 01.09.2018 hier in Seifriedsberg der neue Jugendpfarrer und damit „geistlicher Leiter“ des Jugendhauses Elias. Meine Antwort auf diese Frage war immer kurz und knapp: „Ja, sehr sogar.“ Das bunte Treiben der Jugendlichen, aber auch die Gemeinschaft mit den Mitarbeitern im Jugendhaus ist für mich ein großes Geschenk.

Da ich in Buchloe und damit am nördlichen Rand des Ostallgäus geboren wurde, fühle ich mich jedes Mal belohnt, wenn ich aus dem Fenster meiner Wohnung den Bergblick genießen darf. Aufgewachsen bin ich in Gutenberg und habe in Kaufbeuren das Abitur gemacht. Meinen Zivildienst leistete ich in Hamburg ab und studierte danach Politologie in Berlin. Die Erfahrung einer Katholischen Kirche, die zwar nur 5% bis 10% der Bevölkerung ausmacht, aber lebendig und voller Glaubenseifer ist, hat mich tief beeindruckt und erkennen lassen, dass ich Jesus Christus als Priester dienen möchte. So habe ich mich 2008 entschlossen ins Priesterseminar Augsburg einzutreten. Theologie habe ich dann in München, Madrid und Augsburg studiert. 2016 wurde ich zum Priester geweiht und war anschließend zwei Jahre Kaplan in Augsburg-Pfersee. Dass ich jetzt in den Dekanaten Kempten, Lindau und Sonthofen als Jugendpfarrer Dienst tun darf, ist für mich eine große Freude. Und so bleib ich dabei: „Ja, ich habe mich super eingelebt.

 

Yvonne Almeida, Bildungsreferentin                   

Hallo und Olá! Ich  freue mich sehr darüber, dass ich seit dem 01.10.2018 als Bildungsreferentin im Jugendhaus Elias und in der Fachstelle Junge Erwachsene tätig sein darf.

Ich bin 27 Jahre alt, komme aus einer portugiesischen Familie und bin diesen Sommer erst in das wunderschöne Allgäu gezogen. Aufgewachsen bin ich in der Pfalz und war dort von klein auf in der kirchlichen Jugendverbandsarbeit aktiv. Studiert habe ich in Siegen Soziale Arbeit und Sport. Anschließend habe ich mich auf die Abenteuer- und Erlebnispädagogik spezialisiert und in diesem Feld einen Master in Marburg angehängt. Zuvor war ich in mehreren Outdoor-Zentren tätig und die letzten 1,5 Jahre war ich Jugendreferentin im Bistum Speyer. In meiner Freizeit bin ich am liebsten in der Natur unterwegs, mache gerne Sport und ich liebe das Reisen.

Ich freue mich sehr darüber den Alltag im Jugendhaus nun mitgestalten zu dürfen,  gemeinsam den Glauben zu leben, die eine oder andere abenteuerliche Idee miteinzubringen und die vielen Gäste und ReferentInnen begrüßen und begleiten zu dürfen.

 

Tamara, FÖJ´lerin

Hallo! Ich bin Tamara, bin 18, komme aus Sonthofen und mache hier im Jugendhaus ganz lokal mein Freiwilliges Ökologisches Jahr oder „FÖJ“. Im Frühling dieses Jahres habe ich meine Schullaufbahn mit dem Fachabitur abgeschlossen und schnuppere jetzt ein bisschen in die Arbeitswelt hinein.
In meiner Freizeit schwimme ich gerne, spiele Klavier und mache Zumba.
Ich freue mich schon auf die ganzen Erfahrungen die ich dieses Jahr hier im Jugendhaus sammeln werde!

Bau eines neuen Bildungsraumes

Umbau des Festsaales 2001

2019-2020 steht ein neuer, zusätzlicher großer Bildungsraum auf dem Plan, der im Aussehen an den bereits vorhandenen Festsaal angelehnt sein wird. Der  geplante Baubeginn ist im Frühjahr 2020 und wird das Jugendhaus räumlich entscheidend erweitern und entlasten.

Die neue Homepage des Jugendhauses Elias

Wie Ihr seht: wir haben unsere Homepage im Herbst 2017 komplett überarbeitet. Die bisherige Webseite bestand so in der Form seit 2001 und war technisch und auch optisch „in die Jahre gekommen“. Bei der Neugestaltung wurde viel Wert  auf ein schnelles Auffinden von wichtigen Informationen gelegt. Es profitieren davon v.a. alle Besucher, die sich für einen Aufenthalt im Jugendhaus Elias interessieren.
Natürlich kann man Gutes immer auch noch besser machen. Darum freuen wir uns über Hinweise, die uns helfen, unser Online-Angebot in Zukunft noch besser zu machen. Wir freuen uns auch darüber, wenn ihr uns eure Eindrücke mitteilt.

Ansonsten sind wir uns sicher: Die neue Homepage ist , moderner, eleganter, besser strukturiert und vielfältiger.  Und sie ist fit für Tablet und Smartphone: die Größe und Anordnung passt sich automatisch an die verwendete Bildschirmgröße an.

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß beim Entdecken!

jugendhauselias alte homepage screenshot
Die alte Homepage war technisch und optisch in die Jahre gekommen: sie ist nach wie vor abzurufen unter: http://archiv.jugendhaus-elias.org